FAQ

Ganz normale Fragen zu Tattoo & Piercing

Jeder hat Fragen zum Thema Tattoo und Piercing. Hier sind ein paar Antworten.

Weitere Fragen beantworte ich dir gern im direkten Gespräch.

Wer nicht fragt bleibt dumm 😉

Tut es weh?

Beim Stechen eines Tattoos verletzen wir Hautschichten. Das ist mit Schmerzen verbunden. Ich arbeite jedoch mit besonders genauen und vibrationsarmen Maschinen aus dem Permanent-Make-up-Bereich, die die Schmerzen minimieren.

Wichtig ist, dass wir beide eine gute Basis zur Zusammenarbeit finden. Wenn du mir vertraust und dich entspannst, können wir die Schmerzen auf ein Minimum reduzieren. Auch Atemtechniken können helfen. Drogen und Alkohol sind hingegen tabu im Studio.

Wenn du sehr schmerzempfindlich bist, kannst du ein frei verkäufliches Schmerzmittel wie Paracetamol einnehmen. Allerdings gilt es zu beachten, dass dieses auch das Blut verdünnt.

Was kostet ein Tattoo?

Diese Frage kann man nicht pauschal beantworten. Die Kosten eines Tattoos hängen vom Aufwand, dem Motiv und den benötigten Farben ab. Auch die Körperstelle spielt eine Rolle, ebenso wie natürlich die Größe.

In manchen Bereichen dauert es länger, bis das Tattoo perfekt gestaltet ist. Ich lege viel Wert auf die Mehrdimensionalität des Tattoos. Das Motiv soll sich ideal an die Form & Bewegung deines Körpers anpassen.

Für ein großflächiges Tattoo brauchen wir mehrere Termine, ein kleines Motiv hingegen dauert oft nur eine halbe Stunde und ist schon ab 60 Euro zu haben.

Wie lange hält ein Tattoo?

Ein professionell gestochenes Tattoo bleibt etwa zehn bis fünfzehn Jahre attraktiv. Mit den Jahren verblassen die Farben. Gerne frische ich deine Lieblingsmotive wieder auf.

Natürlich spielt auch der Alterungsprozess der Haut eine Rolle. Wer sich gut um seine Haut kümmert und zum Beispiel auf ausreichenden Sonnenschutz achtet, kann lange Freude an seinem Tattoo haben.

Übrigens: Größere Tattoos altern langsamer. Je feiner die Konturen gestochen wurden, umso eher verschwimmen die Farben nach ein paar Jahren.

Geht das nicht billiger?

Ein gutes Tattoo braucht so einiges – nicht nur Farben und eine Maschine.

Vor allem Know-How und Hygiene sind wichtig, wenn du lange Freude an deinem Körperschmuck haben möchtest. Dazu zählt auch Zeit für eine gute Beratung und eine entspannte Tattoo- oder Piercingsitzung.

Bei einem Kunstwerk, das du ein Leben lang auf deinem Körper tragen wirst, solltest du nicht unbedingt auf den billigsten Anbieter setzen, sondern auf Erfahrung & Seriösität.

Wie werde ich mein Tattoo wieder los?

Es ist möglich, Tätowierungen mithilfe von Laserbehandlungen zu entfernen. Aber das ist ein komplizierter Vorgang. Lass dich auf jeden Fall intensiv von einem Profi beraten und rechne damit, dass das Tattoo nicht spurlos verschwindet. Eine Tattooentfernung kostet ein Vielfaches einer Tätowierung. Deswegen lege ich viel Wert darauf, dass du dir sicher über deinen Wunsch und das Motiv bist.

Kann man Tattoos selber stechen?

Viele unserer Kunden besuchen uns wegen eines Cover-Up-Wunsches. Besonders oft passiert dies, wenn Tattoos nicht von Profis, sondern von Laien gestochen werden. Bei einem lebenslangen Kunstwerk wie einem Tattoo sollte man keine Kompromisse eingehen. Günstige Preise und Spontanangebote ohne ausreichende Hygiene haben Konsequenzen. Bitte versuch niemals, dich selbst zu tätowieren und lass auch keinen Freund mit selbstgebauter Tätowiermaschine an deine Haut. Das führt so gut wie immer zu einem enttäuschenden Ergebnis.

Komm vorbei!

Mo. - Fr.:

11:00 bis 13:00 Uhr
15:00 bis 19:00 Uhr

Samstag

Termine nach Vereinbarung

Tattoo Studio Stichelei

NEUGRABENER BAHNHOFSTR. 23
21149 HAMBURG

Tel

040 / 181 388 71

E-Mail

INFO@STICHELEI-NEUGRABEN.DE